WEGMARKEN 2019 – Ein Beitrag zum Fontanejahr

Zum Vergrößern des Flyers bitte klicken:

Literarische Wegmarken I,II,III 30×30, 2019:

Jutta Barth, Jürgen Kellig, Siegrid Müller-Holtz und Annette Polzer gründeten im Jahre 2013 die Künstlergruppe connex_berlin mit dem Ziel einmal jährlich außerhalb der pulsierenden Hauptstadt Berlin in anderen Städten oder Gemeinden ihr Schaffenswerk zu präsentieren. So stellte die Gruppe in Galerien in Dortmund , Hannover, und Burgwedel aus. In der Region Potsdam – Mittelmark hat die Künstlergruppe ihr fazettenreiches Schaffenswerk mit dem Titel „abstrakt-poetisch“ in der Kirche in Petzow 2017 vorgestellt, und viele Besucher angelockt.

Wegmarke:,diesem Thema haben sich die vier Kunstschaffenden der Künstlergruppe connex_berlin , der Siegrid Müller-Holtz ebenfalls angehört, in den letzten Monaten gewidmet, um in Anlehnung an Fontanes „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ neue Werke entstehen zu lassen. Es liegt nahe, diese Impressionen an einem Ort zu zeigen, den Fontane durchwanderte und als „ längstes Dorf der Mark“ bezeichnete. „ Fontane „Wegmarken“ , eine vielseitige Ausstellung , die dem Betrachter Raum gibt für eigene Assoziationen, Interpretationen und Diskussionsanlässe schafft.

„Genieße mit Phantasie. Alle Genüsse sind letztlich Einbildung. Wer die beste Phantasie hat, hat den größten Genuss.“ Theodor Fontane 1819-1898