Offene Ateliers Zehlendorf 2019

OFFENE ATELIERS 2019 in Zehlendorf

Lade herzlich ein in mein Atelier in Zehlendorf
am 9. November von 13.00 bis 19.00 Uhr,
am 10. November von 13.00 bis 17.30 Uhr.

Einmal um die ganze Welt – und nun in Caputh und Berlin-Schlachtensee gelandet
Die international erfahrene Künstlerin ist 1948 in Stralsund geboren, lebte in Krefeld, studierte Kunst und Pädagogik in Münster und hat inzwischen zwei Lebensmittelpunkte: Caputh und Berlin. 1996 gründete Siegrid Müller-Holtz die Ateliergalerie Pro Arte am Schwielowsee in Caputh, und ist, weil das Leben viel zu bieten hat, seit zwei Jahren im Künstlerhaus 19 in Berlin-Schlachtensee mit ihrem zweiten Atelier gelandet.
Alle hier vorgestellten Werkgruppen sind anlässlich des 200. Geburtstags Theodor Fontanes für die Ausstellung Wegmarken, Pro Arte Caputh entstanden und sind nun (ausschnittsweise) auch im Künstlerhaus 19 zu sehen.

Neu 2019: Buchfragmente – Textcollagen, 30 x 30 cm auf Leinwand, 2019 (Upcycling)
Wegmarken sind ebenso untrennbar mit Theodor Fontane als auch mit der heutigen Mark-Brandenburg verbunden. Die Künstlerin erschuf diesen Objektbilder-Zyklus mit Buchfragmenten, prägnanten Zitaten und Textbausteinen des Schriftstellers und übersetzt seinen poetischen Realismus in eine aktuelle Bildsprache der Collage. So fügen sich, Schicht für Schicht, Tradition und Papiere des Hier und Jetzt sinnlich zueinander. Der Betrachter findet Fontanes Worte, mal auszugsweise mal voll zitiert, als zentrale und bildgebende ‚Wegmarke‘, um sich in der geschichteten Komposition neu einzufügen. So entsteht ein außergewöhnliches, visuelles Erlebnis.

Neu 2019: Objektkästen mit naturaler, bedruckter Folie mit Landschaftsfragmenten, 2019
Mit alten Landschaftskarten implantiert in Objektkästen der Gemeinde Schwielowsee mit seinen Ortsteilen Caputh und Ferch, setzt Siegrid Müller-Holtz Wecksignale zur bedrohlichen Veränderungen des Weltklimas. Die vertrockneten, sich auflösende Naturfunde bilden ein ökologisch-ästhetischen Gegengewicht und mahnen uns zur Achtsamkeit.

Neu 2019: Mit Kleinplastiken, Figuren aus Pappmaschee, 2019
Die kleinen Plastiken, mit den Titeln „Familienausflug“, „geführte Wanderung“ und „über Stock und über Stein“ lenken den Betrachter auf Spurensuche nach Fontanes Beschreibungen durch die Mark. Sein Wander-Reiseführer ist heute noch genauso aktuell wie damals. Die kleinen Figuren tragen ihre Landkartenausschnitten als Kleidung, ähnlich dem Gepäck unserer Ahnen, mit all den sperrigen und schönen Wegen, die diese Region zu bieten hat.

Neu 2019 : Bambusstelen – Installation, 80 cm bis 2 m
Siegrid Müller Holtz ummantelt ihre Bambusstelen Schicht für Schicht mit unterschiedlich farbigen Papieren. Kraftvolle Farbwechsel umschließen die verschieden großen Stehlen wie eine neue Haut. Je nach ihrem Bestimmungort, verwandeln sie sich in Wegmarken, Wegweise0rn oder auch Landschaftsmittelpunkten. Die Solarleuchten setzen zur Nachtzeit Akzente im Außenraum und geben Orientierung. Jeder, der diesen Bambusstelen begegnet, ist versucht, sie immer neu zu ordnen oder zusammenzustellen. Hiermit bezieht Siegrid Müller-Holtz jeden Betrachter mit seinem Gestaltungswillen in die Installation mit ein.
Siegrid Müller-Holtz über ihre Arbeit: „Die Bücher, die ich in meinen Werken verwende, können nicht mehr gelesen werden, und manchmal fragen mich die Leute, ob ich mich schlecht fühle, weil ich sie „zerstört“ habe. Meine Antwort darauf lautet: Nein, überhaupt nicht! Ich betrachte das, was ich tue, als eine Form des Recyclings, der Wiederverwertung, die Kunstwerke bewahrt, wenn auch in einer anderen Form. Bei der Arbeit erlebe ich das Buch und das Papier – wie geschmeidig oder spröde es ist, wie es sich faltet oder zerreißt, wie es sich entweder widersetzt oder meiner Berührung nachgibt und mir erlaubt, ihm eine neue Form zu geben – als ein Material, dass sehr lebendig ist und eine eigene Seele hat. Es ist ein unglaublich meditativer Prozess, der es mir erlaubt, alles um mich herum zu vergessen und in einen Zustand völliger Gelassenheit einzutreten, in dem ich einfach ich selbst bin: „Die Transformation von Büchern in eine völlig neue Form mit der Technik der Collage.“

Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie die Künstlerin in ihrem Atelier in der Wasgenstraße 75, 14129 Berlin und erfahren mehr über strukturierte Sammelleidenschaft, Techniken und die verschiedenen Werkgruppen. Sehen sie sich gerne auf der Künstlerseite von Siegrid-Müller Holtz um: www.art-mueller-holtz.de

Wer die Homepage von Siegrid Müller-Holz durchblättert, bemerkt die Schaffensfreude, die Qualität in den unzähligen Ausstellungsprojekten und ein Leben mit und für die Kunst. (Ihre Werke befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen.)

Kurzvita: Siegrid Müller-Holtz nahm an zahlreichen Ausstellungen und Projekten im In- und Ausland teil u. a. in Jerevan, Sao Paulo, Ile de la Reunion im Indischen Ozean, Paris, Barcelona, Shanghai, Bali, Südkorea und war zu den Ausstellungseröffnungen stets Vor ORT. Mit dabei an der East Side Gallery, der wohl bekannteste Open Air Galerie der Welt an der ehemaligen Berliner Mauer, Bildgröße 20 qm,“ Gemischte Gefühle“.
2018 waren ihre Arbeiten während der Gemeinschaftsausstellung in Sofia, Bulgarien sowie in N`Gaparou, Senegal zu sehen. 2019 war ihre aktuellen Objektbilder während der #Feasts on Paper International Paper Art Biennale, Shanghai, Fengxian Museum, ausgestellt.

Öffnungszeiten in Zehlendorf:
Sa. 09.11.2019, 13:00-19:00 Uhr und So. 10.11.2019, 13:00-17:30 Uhr

https://offene-ateliers-steglitz-zehlendorf.de